Langsam ist der langersehnte Frühling auch bei uns angekommen. Man freut sich über lange Sommerabende, versucht der guten Laune und den warmen Temperaturen mit Sommerfarben und leichten Stoffen entgegen zu kommen.

Nicht nur an der Kleidung merkt man offensichtliche Veränderungen, sondern auch im eigenen Umkreis. Fast in jedem Haushalt kommen mehr Sommerdekorationen zum Vorschein.

Entweder war der Winter einfach zu lang gewesen, oder die Frühlingsgefühle haben mit der Zeit nachgelassen. Aus diesem Grund finden sich in diesem Jahr viele Besitzer von Balkonen, Terrassen und Gärten nicht wirklich zurecht. Und tatsächlich, wie lange werden die Windkerzen in diesem Jahr draußen noch stehen bleiben können? Man fliegt ja bald in den Sommerurlaub und sobald man zurück kommt, stehen in Kürze bereits die Herbsttage vor der Tür.

Wie man in diesem Jahr am Besten sein Lieblingsplätzchen draußen verschönern kann und welche Sachen ihn authentisch und gemütlich, das ganze nächste Jahr über erscheinen lassen, haben wir bei der Diplom Innenarchitektin, Frau Berger, vom Textilien Ambiente beim Möbelhaus Staude in Hannover gefragt:

„Eigentlich könnte man schon sagen, dass die Trends vom vorherigen Jahr langsam weiterhin fortgesetzt werden. Jedoch suchen immer mehr Menschen nach Möbeln zum Relaxen. Es werden häufiger Loungegruppen mit großen, bequemen Sesseln und Sofas eingerichtet, bei denen man sich so wohl, wie im eigenen Wohnzimmer fühlt! Die gewöhnlichen Liegen werden durch Hängematten und Strandkörbe ersetzt. Aber auch kleinere Sitzgruppen, die aus einem Esstisch und mehreren Stühlen bestehen, finden häufig ihren Käufer in unserem Möbelhaus.

Die wenigen Stunden, die man heute draußen verbringt, müssen maximal schön und bequem gestaltet werden. Optimaler Sitzkomfort, gepaart mit toller Optik und vielen liebevoll eingerichteten Details, machen den Charme der heutigen Terrasse aus. Außerdem müssen die Möbel strapazierfähig und leicht zu reinigen sein. Schließlich möchte man nicht noch zusätzlich Zeit fürs saubermachen verschwenden.

Wie die Jahre zuvor, wird im Außenbereich viel Rattan und Kunststoff verwendet.

Was aber dieses Jahr noch mehr zum Vorschein kommt und sich mittlerweile fest bei allen Möbelanbietern etabliert hat, ist der skandinavische Still. Nordländer vermachten uns die Vorliebe für kühle Optik und Gradlinigkeit. Naturholz in hell oder mittelgrau, abgesetzt mit schwarzen Details und Polster in Naturfarben, sind die wichtigsten Vorreiter der heutigen Trends, welche auch zu uns aus Skandinavien kommen. Grelle Stoffe und bunte Kissen, die noch vor ein paar Jahren unsere Balkonmöbel geschmückt haben treten zurück und machen Platz für dezente Erdtöne mit schwarzen oder weißen Farbakzenten. Nur noch selten kommt Aquamarin oder Türkis zum Vorschein.

Wie noch nie zuvor, mischt man verschiedene Optiken und Materialen im Dekor. Alles muss leicht und lässig erscheinen. Tischdecken aus Leinen, die sogar leicht zerknittert auf den Tisch gelegt werden, Windlichter aus Glas mit großen Kerzen, die bereits zur Hälfte abgebrannt sind, kleine Vasen aus Keramik, Glas oder Ton mit frischen Blumen, dass alles muss ungezwungen aussehen und den Betrachter durch ihre Frische und Natürlichkeit begeistern. Stellen sie neben ihr Sommerbett einen großen Rattankorb auf, mit ein paar Leinendecken und bequemen Kissen, die sie jederzeit rausnehmen können, um sich mit ihren Liebsten einzukuscheln. Bringen sie vor der Sitzgruppe in ihrem Garten eine Feuerschale mit echten Ästen oder Hölzern auf. Statt des elektrischen Lichtes, stecken sie einfach ein paar Fackeln in die Erde, oder hängen sie ein paar Windlichter auf die Bäume auf. Und wenn es für den ein oder anderen immer noch nicht genug ist, legen sie sich einen kleinen persönlichen Garten an. „Gardening“ ist übrigens auch einer der neuesten Trends, der in diesem Jahr endgültig seine sichere Position in Sachen Gartengestaltung angenommen hat. Frisches Gemüse und Kräuter sind in einem modernen Haushalt unzertrennlich geworden und können deshalb überall ihren Platz finden. Kräuterkisten können in jeder beliebigen Ecke aufeinander gestapelt werden, oder in Form von kleineren Blumentöpfen an der Wand platziert werden. Man stellt die Blumentöpfe mit Kräutern auch auf den Tisch und jeden beliebigen Beistelltisch und verpasst damit dem Ambiente ein sommerliches und frisches Gefühl.“

Unsere Empfehlungen, die man auf jeden Fall in jedem Haushalt diesen Sommer gut verwenden könnte, sind:

– Melamin Geschirr für draußen- geht nicht so schnell kaputt, ist gut für Familien mit Kindern geeignet und bei den Gartenpartys ein Muss. Das Geschirr gibt es in verschiedensten Farben und Formen.

– Hochwertige Kunstgeflecht Möbel als Lounging Gruppen.

– Hochwertige Grills, egal ob Gasgrill, Holzkohlegrill oder Elektrogrill: Geräte der Marken „Broil King“ sowie „Ziegler & Brown“ markieren die Spitzenklasse in ihrem Segment. Der klassische „Weber-Grill“ ist natürlich auch mit von der Partie, genauso wie die Marke „Monolith“ oder Feuertöpfe von „Petromax“.

– Marinaden, Rubs und Grillsoßen vervollständigen das Grill-Erlebnis. Die riesige Auswahl an Marken wie „Don Marco“ und „Grillfürst“ bietet für jeden Geschmack die richtige Würze.

– Kleine Vasen aus Keramik und Glas geben ihren Terrassen einen gemütlichen und sommerlichen Touch.

 

Das alles könne Sie bei unserem Lieblings Möbelgeschäft „Möbel Staude“ in Hannover anschauen und erwerben!!!

 

Über weitere Favoriten die man bei „Möbel Staude“ erwerben kann, werden wir in unserem nächsten Beitrag berichten, bleibt gespannt, bis bald.

Eure

GGsisters

Text von: Elina Gershanovych | Helene Galwas

Fotoreportage

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare