Die Zeit rennt so schnell und bevor es draußen wieder so richtig kalt und ungemütlich wird, bevor die ersten Weihnachtsbäume und die bunten Beleuchtung überall angebracht werden, haben wir uns fest vorgenommen wieder einmal bei Möbel Staude zu stöbern.

Denn wo sonst bekommt man so viele neue Eindrücke und Inspirationen über die neusten Trends in der Dekorationskunst und Innenausstattung. Wir wurden nicht enttäuscht!

Schon gleich im Eingangsbereich fielen uns die kuscheligen Fleecedecken in den aktuellen Trendfarben türkis, rosa, creme und grau ins Auge. Automatisch streichelten wir über das kuschelige, flauschige Material und begannen einen kurzen Tagtraum, wie wir in die Decke eingekuschelt, auf dem Sofa vor dem Kamin eine Tasse Tee tranken.
Im Eingangsbereich wurde gerade die Verkaufsfläche für die Vorweihnachtszeit aufgebaut und so konnten wir einen Blick auf die diesjährigen Weihnachtstrends werfen.
Hier dominierten ebenfalls klar die Farben rosa, türkis, weiß, grau und silber, aber auch die traditionellen Farben rot und weiß durften nicht fehlen.
Unser Dekoherz schlug gleich höher, bei all den schönen Dingen, die uns präsentiert wurden.
Wir schnupperten an den herrlich, nach Weihnachten duftenden Kerzen, die in schlichten Milchglas Dosen sich wunderbar auf dem Tisch vor dem Kamin machten. Kleine Eisbären, Elche, Engel und Pinguine aus schlichtem, glattem, weißem Porzellan standen auf türkisfarbenen Tischdeckchen oder neben rosafarbenen Teelichtgläsern.
Große, silberne, im Skandinavien Style gehaltene Bodenvasen sowie Glaslaternen mit LED-Lichterketten, dazu die passende Teetasse, versüßten uns den Ausblick auf die dunkle Jahreszeit.
Wir begannen unseren Entdeckungsrundgang und stellten relativ schnell fest, welche großen Parallelen es doch zwischen dem Interieur und den aktuellen Modetrends gibt. Wir entdeckten großmaschige, aus 100%tiger Wolle bestehende, handgefertigte Teppiche. Diese groben Maschen und rustikalen Strukturen hatten wir bereits in den letzten Modezeitschriften gesehen und waren ganz angetan von den groben aber dennoch sehr weiblichen Formen. Körperumspielend, wärmend und einfach absolut trendy. Die angesagten oversize Pullover auf den Laufstegen der Welt von den angesehensten Designern, sahen aus wie die kleinen Brüder von den riesigen handgewebten Teppichen.
Aufgrund der unterschiedlichsten grau Abstufungen, ihrer Struktur und Knüpfung erinnerten uns die Teppiche aber auch sehr an Stein- und Kieselwege. Beim drüberstreichen entstand sofort ein Massageeffekt. Diese Teppiche würden sich wirklich gut zu Hause vor dem Sofa machen.
Besonders angetan haben es uns noch die glänzenden Zierkissen mit Wendepailetten und flauschigem Fellimitat in  schwarz, gold, silber, maron, khaki und bordeaux. Auch dieser Trend ist in der Wintersaison 2017/2018 sehr stark in der Modewelt vertreten. Glänzende Abendkleider sind ein Must have auf jeder Weihnachts- und Silvesterparty. Genau so wie Teddystoffe, Felle und Fellimitate nicht mehr aus unserer Wintergarderobe weg zu denken sind. Flauschiges Futter, Kapuzen, Fellkragen und aufgelegte Tasche sind die wichtigsten Details der Wintermode 2017/2018.
Nach wie vor sind Paletten, Wein- und Obstkisten aus unbehandeltem, rohem Holz ein großes Thema, ebenso wie Stein-, Beton,- und Holzoptik, immer noch ein gefragtes Muster bei Tapeten, Möbelstücken und Teppichen sind. Stilbrüche sind gewollt, da steht das gerade, cleane Sofa vor einer weißen Palettenwand und nebenan knistert das Kaminfeuer und bildet eine harmonische Einheit zum Wohlfühlen.

Ob der Nordic style mit seinen geraden, klaren Formen, oder der stylische Fabriklook mit unbehandelten, abgenutzten Oberflächen, dem bunten und runden Retrolook der 50er- 70er Jahre, oder der romantische Vintage- Landhausstil in zarten Farbtönen, sowie der cleane, stylische Loftlook, mit seiner minimalistischen Formgebung. Für jeden Geschmack ist etwas bei Möbel Staude dabei.

Lasst Euch inspirieren und verbringt bei dem herbstlichen Wetter einen schönen Nachmittag bei Möbel Staude.

Anschließend könnt ihr bei einer Tasse Kaffee und einem Stück selbstgebackenem Kuchen oder leckerem, frisch zubereitetem warmen Essen in gemütlicher Atmosphäre im angrenzenden Restaurant „Kitchen and the City“ zu absolut fairen Preisen entspannen und die Eindrücke Revue passieren lassen.

Eure

GGsisters

Text von: Marita | Helene Galwas

Fotoreportage

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare